Berufsausbildung in einer außerbetrieblichen Einrichtung (BaE) - kooperatives Modell

Inhalt & Ziele

Im kooperativen Modell wird die Berufsausbildung in Kooperation mit einem ausbildungsberechtigten regionalen Betrieb durchgeführt. 

Der Ausbildungsvertrag wird mit der ÜAG gGmbH abgeschlossen. Die praktische Ausbildung findet ausschließlich im Kooperationsbetrieb statt.

Ziel ist eine betriebsnahe Berufsausbildung und die Übernahme in eine betriebliche Ausbildung nach dem ersten Ausbildungsjahr.

Wir bieten Ausbildungsplätze in folgenden Berufsfeldern: Dienstleistung/ Wirtschaft/ Verwaltung, Metall/ Technik/ Technologie, Produktion/ Fertigung, Verkehr/ Logistik, Elektronik sowie IT/Computer.

Die Auszubildenden erhalten eine monatliche Ausbildungsvergütung, die unabhängig vom Ausbildungsberuf vom Gesetzgeber (SGB III) einheitlich festgelegt ist.

Diese duale Ausbildung wird außerdem unterstützt durch individuelle Lernförderung, Lernberatung, sozialpädagogische Beratung, Betreuung und Begleitung, passgenaues Bewerbungstraining sowie Coaching der Betriebe.

Zielgruppe

Junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und aufgrund unterschiedlicher Benachteiligungen einen erschwerten Zugang zur Berufsausbildung haben. Eine Zuweisung durch die Agentur für Arbeit bzw. die Jobcenter ist erforderlich.

Förderung

Die Berufsausbildung wird finanziert durch die Agentur für Arbeit und die Jobcenter.

Kontakt

Marion Wackernagel

Ilmstraße 1
07743 Jena

03641 806 711

marion.wackernagel@ueag-jena.de