ALTERnative

Zielgruppe

Menschen ab 60 Jahre sowie regionale Akteure und Träger der Stadt Jena.

Inhalt & Ziele

Das Projekt ALTERnative umfasst die aufsuchende Informations- bzw. Beratungsarbeit in den äußeren 12 Ortsteilen Jenas. Die BewohnerInnen werden über Angebote informiert, ggf. weiterführend beraten oder in der Umsetzung eigener Ideen begleitet. Es geht um:

Teilhaben   an den Angeboten der offenen Seniorenarbeit in Jena
Aktiv bleibendurch frühzeitige Information & Beratung zum Übergang aus dem Arbeitsleben

 

Konkrete Angebote

Ein allgemeiner Besuchsdienst, um über bestehende Angebote zu informieren sowie noch unerfüllte Bedarfe an das Trägernetzwerk zurückzumelden.

Themenspezifische Veranstaltungen für Ältere entsprechend der Bedarfe in den Ortsteilen.
Sie finden die aktuellen Ankündigungen hier: Facebook

Sozial- und Übergangsberatung, um konkrete Unterstützungsbedarfe der Menschen über 60 Jahre zu erfüllen.

Sammlung und ggf. Entwicklung von Materialien zu relevanten Themen und Angeboten in einem Beratungskoffer bzw. einem Onlinewegweiser zur weiteren Verwendung.

Aktuelles

Hier finden Sie alle 2 Monate aktuelle Informationen und Highlights zum Projekt.

Das Team

Förderung

Das Projekt ALTERnative wird im Rahmen des ESF- Bundesprogramms "Stärkung der Teilhabe Älterer – Wege aus der Einsamkeit und sozialen Isolation im Alter" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Europäischen Sozialfonds gefördert und von der  Stadt Jena kofinanziert.

Projektzeitraum

Laufzeit: 01.10.2020 – 30.09.2022

gefördert durch:

Kontakt

Heidrun Osse

Keßlerstraße 27
07745 Jena

03641 806 709

alternative@ueag-jena.de